Lernort Knochen: Die Banner sind da

Osteoporose im Blick: Die einzelnen Banner beleuchten verschiedenste Aspekte der Knochenkrankheit © Collage Hildegard Nisticò, BfO

Aufschlussreich, praktisch und leicht transportierbar – das ist die Neuauflage der bewährten Knochenschule, die der BfO seinen Mitgliedern nun zur Verfügung stellt. 

Die Banner

Mobile Leuchtwände klären Betroffene und Interessierte über die Volkskrankheit Knochenschwund auf, sowie die Arbeit des BfO und seiner Selbsthilfegruppen. Mitglieder können die zwölf Plakate der Ausstellung „Lernort Knochen“ einzeln oder komplett bei der BfO-Geschäftsstelle in Düsseldorf bestellen.

Die Ausstellung

Die sechs Aufsteller mit integrierten LED-Modulen sind zirka zwei Meter hoch, einen Meter breit und 15 Zentimeter tief. Das System besteht aus hochwertigen Kunststoffrahmen mit wechselbaren Textildrucken. Jede Leuchtwand bietet Platz für zwei Lernort-Plakate, eines auf der Vorder- und eines auf der Rückseite. Die Plakatrahmen können daher wie gewünscht bestückt, einzeln aufgestellt oder miteinander kombiniert werden. 

Die Module „Lernort Knochen“ sind besonders leicht und lassen sich schnell aufbauen. Mitgelieferte Tragetaschen erleichtert den Transport. Die Montage gelingt ohne Werkzeug, die Profile werden einfach ineinander gesteckt. 

Die Kosten

Für ihre Veranstaltungen können BfO-Mitglieder die gewünschten Lernort-Plakate auswählen und mit der entsprechenden Anzahl an Leuchtwänden bei der BfO-Geschäftsstelle anfordern. Die Transportkosten müssten allerdings übernommen werden. Das Versandgewicht eines Aufstellers beträgt weniger als 15 Kilogramm. Die Packmaße inklusive der Tragetasche entsprechen in etwa 120 x 20 x 43 Zentimeter.

Die zwölf Plakate des „Lernort Knochen“ sind ebenfalls als Roll-Up-Banner bestellbar.